Verlängerung der Reisezeiten

Reisezeiten sind nicht Fahrzeiten. Dies ist besonders bei Flugreisen ersichtlich. Keiner würde behaupten, von Wuppertal nach Berlin in einer Stunde zu kommen, nur weil die „Fahrzeit“ (in diesem Fall die Flugzeit) so lange dauert. Mit dem Zug ist man vier Stunden reine Fahrzeit unterwegs, aber kommt im Vergleich nicht drei Stunden später am Berliner Zielort an.

Nach Logik der Projektbefürworter ist genau dieser Vergleich „eine Stunde zu vier Stunden“ reine Transportzeit trotz jahrelanger Diskussionen noch immer aktuell, so dass sogar die JUSOS daran glauben und dies als Hauptgrund ziehen.

„Eine Verkürzung der Fahrzeit von ca. 13 auf etwa drei Minuten mit der Seilbahn ist unerlässlich, um das momentane Chaos am Busbahnhof zu Stoßzeiten in Zukunft ad acta zu legen“

Yannik Düringer, Juso-Sprecher und Antragsverfasser

Wie schon geschrieben: Reisezeiten sind nicht Fahrzeiten. Denn in den Reisezeiten sind Fußwege, Umstiege und Wartezeiten sowie natürlich Fahrzeiten enthalten. Näheres ist hier und weiter unten erklärt. Nur Reisezeiten können einen Aufschluss über die tatsächliche Reisedauer geben.

Stimmen Sie bis zum 26. Mai für Wuppertal:
stimmen Sie gegen die Seilbahn.

Die Reisezeiten werden sich für die Cronenberger katastrophal verlängern. Heute können Sie in 17 Minuten mit dem CityExpress von Cronenberg Rathaus bis zur Historischen Stadthalle fahren. In 5 Minuten sind sie an der Schwebebahn. Das sind 22 Minuten. Im letzten Jahr schaffte man die Strecke bis zum Wall sogar in 19 Minuten und es gibt kein Hindernis, dass wieder einzuführen.

Die Seilbahn macht alles schlimmer: Fahrt von Cronenberg Rathaus bis zum Schulzentrum dauert tagsüber 14 Minuten. Aussteigen, zur und in die Seilbahnstation gehen sowie bis zur Abfahrt warten dauert 4 Minuten. Die Seilbahnfahrt zur Talstation laut Gutachter meistens 12 Minuten. Und dann muss man noch aus der Talstation hinaus: 90 Stufen herunter und rüber zur Schwebebahn. Das sind gute 3 Minuten. In Summe ist man mit der Seilbahn 33 Minuten unterwegs.

Aus Cronenberg zur Schwebebahn:
22 Minuten jetzt, mit Seilbahn dann 33 Minuten.
Schlimmer geht’s nimmer.

Cronenberg Rathaus bis Schwebebahnnur Busmit Seilbahn
Fahrzeit CityExpress-Buslinie17 Minuten14 Minuten
Umsteigen Hahnerberg bis Abfahrt 4 Minuten
Fahrzeit Seilbahn12 Minuten
Fußweg bis Schwbebahn 5 Minuten 3 Minuten
Reisezeit22 Minuten33 Minuten

Stimmen Sie bis zum 26. Mai für Wuppertal:
stimmen Sie gegen die Seilbahn.

Reisezeiten: Schlecht für die Uni

Der Weg zur Uni wird ein langer sein, denn die Treppen sind steil und schwer.

Die Studierenden müssen zuerst in die fünfte Etage der Seilbahn-Talstation zu Fuß hochgehen, was bei einer leeren Treppe etwa eineinhalb Minuten dauert. Mit vielen anderen Fahrgästen entsprechend länger. Und auf der Plattform angekommen, springt man auch nicht in die Gondel und fährt direkt los. Zwei oder drei Gondeln stehen abfahrtsbereit, aber diese sind nicht mehr zu betreten.

Fahrzeitverlängerung durch die Seilbahn

Die beiden Hauptargumente für die Seilbahn sind kurze Fahrzeiten und die hohe Taktung. Beides hilft bei näherer Betrachtung aber nicht, um deutlich schneller zu sein, wie es der „13 zu 3 Minuten“-Vergleich suggeriert:

  • Treppensteigen und normales Einsteigen bei Seilbahnen dauern 3 bis 4 Minuten
  • Die Fahrt dauert nochmals 3 Minuten
  • Der Fußweg von der Seilbahnstation an der Mensa bis zum Hörsaal ist bis zu 6 Minuten lang
  • Der UniExpress braucht in der Realität – wiederholt gemessen in Bussen mit 80 Fahrgästen – vom Kleeblatt nur 6 Minuten 
  • Zur Hauptverkehrszeit hilft die Seilbahn den Studierenden nicht

Die Seilbahn ist eine gute Minute schneller. Mehr nicht! Dafür wird IHR GELD verwendet.

Für die Studierenden wird die Seilbahn morgens nicht genug Kapazität anbieten. Denn in der Spitzenstunde sollen 2100 Studierende ankommen. In den Spitzen-5-Minuten – aus eigenen Zählungen zur zeitlichen Fahrgastverteilung ermittelt – sind es damit 470 Studierende. Die Wartezeit beträgt dann 7 Minuten. (Zur Erinnerung: der UniExpress fährt 6 Minuten.) Außerdem kommen immer weitere Fahrgäste nach.

Mit vier Bussen wären die Fahrgäste locker zu schaffen, wenn man es denn will.

Diese Warteschlangen treten dann auf, wenn über 2000 Studenten in kurzer Zeit die Seilbahn stürmen, wie es von den Seilbahnbefürwortern prognostiziert wird.

ÖPNV bewahren, Autoverkehr vermeiden, gegen die Seilbahn stimmen.

Zur Universität fahren in sehr kurzer Zeit viele Studierende. Gemäß PGV Köln sollen 2100 Fahrgäste in der Stunde mit der Seilbahn fahren.

Selbst ohne zusätzliche Wartezeit wird die Seilbahn nur eine bis zwei Minuten schneller sein. In den relevanten 45 Minuten morgens, in dem 1900 Fahrgäste befördert werden sollen, wird es über 7 Minuten zusätzliche Wartezeiten geben. Das heutige Busangebot bietet 22 Fahrten in den 45 Minuten an, so dass hier die durchschnittliche Wartezeit bei einer Minute liegt.

vom Hauptbahnhof
zur Universität
Uni-
Express
SeilbahnSpitzen
5-Minuten
Seilbahn
Fußweg/Treppen 5 Minuten1-2 Minuten1-2 Minuten
Wartezeit 1 Minute 7 Minuten
Einstieg bis Abfahrt 2 Minuten 2 Minuten
Fahrzeit 6-8 Minute 3 Minuten 3 Minuten
Fußweg bis Hörsaal 1 Minute 6 Minuten 6 Minuten
Reisezeit 13-15 Min. 12-13 Min. 19-20 Min.

Stimmen Sie bis zum 26. Mai per Briefwahl für Wuppertal, für die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger, für die Umwelt, für den ÖPNV, wie wir alle ihn brauchen:
Stimmen Sie gegen die Seilbahn.