Idee Seilbahn Trasse und Bushaltestellen
Termine

Die Stadt Wuppertal stellte im Jahr 2013 eine Seilbahn als eines von dreizehn Projekten für die Strategie 2025 vor. Daraufhin begann die städtische Tochter Wuppertaler Stadtwerke die Untersuchung zu einer Kabinenseilbahn vom Wuppertaler Hauptbahnhof über die Universität zum Schulzentrum Süd. Im Mai 2015 wurde das Projekt offiziell vorgestellt, wobei eine Vorstudie zur technischen Machbarkeit veröffentlicht wurde. Trotz vieler offener Fragen von allen Seiten hat das Projektteam seit Mai 2015 keine neuen Informationen und Begründungen zu dem Seilbahn-Projekt vorgelegt.

Do, 21.07.2016
WDR-Sendung „Menschen Hautnah“ zum Thema Seilbahn in Wuppertal
(22:55 Uhr)
Unser Statement Zahlen, Daten, Fakten Am Rande erwähnt …
Die Seilbahn würde den ÖPNV in der Südstadt und in Wuppertal empfindlich schaden, die Reisezeiten von und nach Cronenberg über 50% verlängern und den Studierenden am Campus Freudenberg gar nichts bringen. Die Studierenden am Campus Grifflenberg würden gerade mal eine Minute gewinnen. Ganz Wuppertal müsste die laufenden Kosten der neuen Infrastruktur tragen.
Die Londoner Seilbahn (Emirates Air Line) ist in den ersten zweieinhalb Jahren ungeplant 354-mal ausgefallen.
Dabei stand die Seilbahn durchschnittlich ungeplant 34 Minuten pro Tag still.
Beteiligungsverfahren: die nächsten Schritte
Das Beteiligungsverfahren wird durch einen externen Anbieter durchgeführt. Ausschreibung und Auswahl findet in diesem Sommer statt.
Ein Bürgergutachten wird durch 50 repräsentativ ausgewählte Wuppertaler Bürger erstellt. Diese Gruppe beschäftigt sich über mehrere Tage intensiv mit der Thematik, erhält Informationen von Experten sowie beteiligten Interessensgruppen.